Grenzverletzungen

„Grenzverletzungen sind eine der zentralen Ursachen für emotionale Konflikte. Sie kommen in physischer Form vor, z.B. durch ungefragte Berührung, aber viel häufiger noch in verbalen Äußerungen, sei es ein Einmischen anderer in eigene Angelegenheiten, ein Kommentar im Büro über Privates oder eine Belehrung – um nur einige zu nennen.“

(C. Weber)

Häufig liegen die Verletzungen in der Vergangenheit, die sich verfestigt haben, und in der Gegenwart zu Problemen führen.
Biografiearbeit ist eine Selbstreflexion, um eigene Anteile des Konfliktes besser zu erkennen. Es ist möglich, indem eine persönliche Amnamese erstellt wird. Die Gegenwärtige Lebensfrage in diesem Beispiel: die Grenzverletzung, steht dabei im Fokus.
Künstlerisches Ausdrucksmalen gibt zusätzliche Informationen über das Unbewusste Wissen.
Welche Ressourcen sind aus früheren Grenzverletzungen hervorgekommen?
Wie sind heute die Verhaltensmuster?
Kann ich meine Grenzen zeigen und auch setzen? Erkenne ich meine Anteile im Konflikt?
Was will und kann sich weiter entwickeln?
Welches Ziel soll erreicht werden?