Denktypen

 Seminarform/ Thema

Denktypen

 Was für ein Denktyp bin ich? Wie sind meine Kommunikationsmuster?

 Wie kommt es, dass Menschen sich unterschiedlich ausdrücken und verstehen?

 Gibt es verschiedene Denktypen?

Die Antworten liegen jeweils in den differenzierten Qualitäten, der linken und rechten Gehirnhälfte, die sich in unseren Verhaltensmustern aus drücken.

Die linke Gehirnhälfte koordiniert die rechte Körperhälfte. Sie verarbeitet Folgen einzelner Informationen. Sie erkennt die gesprochene und geschriebene Sprache. Es ist der Ort des logischen Denkens.
Hier werden Zahlen und Kalkulationen verarbeitet, und Informationen nacheinander bearbeitet= Lineares Denken

Die rechte Gehirnhälfte koordiniert die linke Körperhälfte. Sie verbindet Einzelinformationen zu einem Gesamtbild. Sie erkennt Emotionen, Vorstellungen und die körperlichen Signale.
Es ist der Ort des intuitiven Denkens und Mitfühlens.
Sie verarbeitet Bilder, Muster und räumliche Perspektiven.
Sie ist im künstlerischen Ausdruck aktiv. Sie verarbeitet Informationen gleichzeitig. Sie benutzt Bilder, keine Worte.

Jeder Mensch entwickelt in früher Kindheit Kommunikationsmuster als bestmögliche Reaktion, um damalige Stresssituationen zu bewältigen und Zurückweisung zu vermeiden. Bei stereotyper Anwendung engen sie unsere Reaktionsmöglichkeiten auf veränderte Lebensumstände ein.
Da diese Muster erlernbar sind, können wir auch lernen, sie zu verändern.
Voraussetzung ist, dass wir uns unserer individuellen Art des Denkens und Fühlens bewusst werden.
Gelingt dies, können wir entscheiden, ob wir unsere bevorzugten Kommunikationsmuster beibehalten oder verändern und damit angemessener auf die aktuelle Situation reagieren wollen.

Um eine persönliche Balance zu finden, sollten beide Gehirnhälften geschult werden, was der Zweck meiner Workshops ist.
Die Biografiearbeit bewegt sich mit Fragen, die zwischen der Vergangenheit, Gegenwart und der Zukunft liegen.
Wenn Sie diesen Schritt der künstlerischen Erfahrungen mitgehen, können Sie sich selber in einem Spiegelbild erleben, wie ihre Strukturen geartet sind.

Das Kursprogramm finden Sie unter Termine 2017